Aktuelles

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen bei der Freiwilligen

Veröffentlich am 18.11.2006

Im Blickpunkt der Jahreshauptversammlung der FFW Grub-Frenshof standen die Neuwahlen des Vereinsvorstandes und der Beiratsmitglieder an.

Erster Vorsitzender Dieter Arnold konnte zahlreiche Feuerwehrleute im Saal der Gastwirtschaft Volk-Franzke begrüßen.

Von einer großen Anzahl geselliger Veranstaltungen berichtete die Zweite Vorsitzende Birgit Dietz u. a. von einer spontanen Schlittenfahrt, einer Maiwanderung nach Ampferbach, vom alljährlichen Besuch des Floriantages beim Patenverein in Lisberg, dem Gartenfest und von einer Bierfahrt nach Bamberg.

Im März 2006 wurde eine neue Vereinssatzung einstimmig beschlossen.

Schriftführer Christoph Krug berichtete von 7 Vorstandssitzungen im letzten Jahr.

Kassier Stephan Bajohr gab einen Einblick in die finanzielle Lage des Vereins.

Anschließend gab 1. Kommandant Werner Riemer einen Überblick über Mannschaftsstärke, Ausbildungsstand und die durchgeführten Übungen im vergangenen Jahr.

Im November 2005 wurden neun Feuerwehrdienstleistende im Rathaus der Gemeinde Schönbrunn mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet.

Die Jugendgruppe der Feuerwehr besteht derzeit aus acht Jugendlichen. Neben der Ausbildung nahmen die Jugendlichen mit großem Erfolg an verschiedenen Prüfungen auf Landkreisebene teil.

Zweiter Bürgermeister Georg Hollet lobte die Aktivitäten der FFW Grub-Frenshof, denn diese seien in der Gemeinde beispielhaft.

Auch KBI Friedrich Riemer würdigte das Engagement der Feuerwehr Grub-Frenshof.

Die Gemeinde sollte über anstehende Investitionen, die für eine weitere erfolgreiche Arbeit in der FFW Grub-Frenshof dringend notwendig sind, wohlwollend nachdenken.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Erster Vorsitzender Dieter Arnold in seinem Amt bestätigt. Zum zweiten Vorsitzenden wurde Christoph Krug gewählt, Schriftführer wurde Frank Scheller und Kassier Stephan Bajohr. Als Beisitzer in der Vorstandschaft fungieren in den nächsten drei Jahren Dorothea Selig, Harald Alt und Jürgen Stretz. Zum Jugendvertreter wurde Martin Riemer gewählt. Als Rechnungsprüfer fungieren Peter Dietz und Fritz Hippacher.

Erster Vorsitzender Dieter Arnold bedankte sich recht herzlich fürs Kommen und stellte zum Schluss die seit April 2006 bestehende Internetseite "www.FFW-Grub-Frenshof.de", vor.

Feuerwehrehrungen

Veröffentlich am 25.11.2005

Zum ersten Mal lud die Gemeinde Schönbrunn i.Stgw. verdiente Feuerwehrleute aus der FFW Grub-Frenshof ins Rathaus, um sie für 25 Jahre aktiven Dienst zu ehren.

"Ich danke nicht nur für die Leistungen im Bereich des Feuerschutzes, sondern auch für das, was die Feuerwehr für die dörfliche Gemeinschaft in Grub und Frenshof leistet", so der 1. Bgm Baier.

Stellvertretender Landrat Georg Bogensperger überreichte für 25 Jahre aktiven Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr das Feuerwehrehrenzeichen des Freistaates Bayern an:

Arnold Dieter, Dietz Peter, Hofmann Leonhard, Krug Harald, Neff Johann, Riemer Werner, Scherer Alfred, Selig Anton und Selig Johannes.

"Mit dieser vorbildlichen und nachahmenswerten Pflichterfüllung sind sie Motivation und Vorbild für die Jugend", so lobte stellvertretender Landrat Georg Bogensperger das ehrenamtliche Engagement der Geehrten.

Im Anschluss überreichte er den Feuerwehranwärtern Dietz Tobias, Dünninger Christin und Burkard Johanna das Abzeichen der Jugendflamme Stufe 1.

In seinem Grußwort ging Kreisbrandmeister Albert Tornau auf die gute Zusammenarbeit zwischen Verein und aktiven Dienst in der FFW Grub-Frenshof ein.

Als Vertretung des Vereins bedankte sich zweite Vorsitzende Birgit Dietz mit einem kleinen Präsent bei den Geehrten.

"Jeder der Geehrten hat seine eigene Geschichte in der Feuerwehr Grub-Frenshof", so der 1. Kdt. Riemer, "doch haben die Geehrten auch vieles gemeinsam, alle sind bei der FFW Grub-Frenshof, alle sind mind. 25 Jahre im aktiven Dienst, jeder hat das Leistungsabzeichen in Gold-Rot, alle haben Freude am Dienst in der Feuerwehr, nehmen an den regelmäßigen Übungen teil und sind bereit sich für Menschen in Not einzusetzen".

Stehend von links: 1. Bgm. H. Baier, KBM A. Tornau, L. Hofmann, D. Arnold, J. Selig, P. Dietz, A. Scherer, H. Krug, A. Selig, J. Neff, B. Dietz, Stv. Landrat Gg. Bogensperger, 2, Kdt. S. Bajohr, 1. Kdt. W. Riemer. Vorne: C. Dünninger, J. Burkard, T. Dietz

Jahreshauptversammlung 2005 der FFW Grub-Frenshof

Veröffentlich am 19.11.2005

Zur Jahreshauptversammlung der FFW Grub-Frenshof konnte 1. Vorsitzender Dieter Arnold einen gefüllten Saal der Gastwirtschaft Volk-Franzke begrüßen.

Die 2. Vorsitzende Birgit Dietz berichtete von vielen Aktivitäten der Vereinsmitglieder u. a. vom Schlittenfahren, von der Maiwanderung, von Festbesuchen von der Weinfahrt und vom Gartenfest.

Kassier Stephan Bajohr gab einen Einblick in die finanzielle Lage des Vereins.

Über die Protokolle der Vorstandssitzungen im vergangenen Jahr berichtete Schriftführer Christoph Krug.

Für 25jährige Vereinszugehörigkeit wurde Arnold Dieter, Giebfried Johann, Krug Harald und Steuer Karl-Heinz geehrt.

50 Jahre Mitglied im Verein sind Martin Alfred, Stappenbacher Peter und Volk Willi. Für 60 Jahre Vereinstreue wurde Lang Jakob geehrt.

Eine 11-köpfige Jugendgruppe, eine Frauengruppe und 4 Männergruppen stellen den Aktiven Bereich der Feuerwehr Grub-Frenshof. 1. Kommandant Werner Riemer berichtete von den Winterschulungen, die Abnahme der Leistungsprüfungen und die Teilnahme am Bezirksleistungsmarsch für Erwachsene in Rehau.

Die Jugendlichen legten im vergangenen Jahr die Jugendleistungsprüfung ab, nahmen am Kreisjugendleistungsmarsch in Walsdorf, am Gaudileistungsmarsch in Steinfeld und am Wissenstest in Hirschaid teil.

Besonders stolz ist die FFW Grub- Frenshof auf die zwei Feuerwehranwärter, Christoph Krug und Martin Riemer, sie haben sich als erste Jugendliche aus der Verwatungsgemeinschaft Burgebrach der Prüfung zur Jugendflamme Stufe 3 mit Erfolg gestellt.

"Frenshof ist nicht nur der höchstgelegene Ort in der Gemeinde Schönbrunn, von der Feuerwehr werden auch Höchstleistungen erbracht", so lobte der 1. Bgm. Baier die Aktiven der Feuerwehr.

Kreisbrandmeister Albert Tornau und Kreisbrandinspektor Friedrich Riemer lobten das Engagement der Mitglieder nicht nur im geselligen Vereinsleben sondern auch im Aktiven Bereich.